6. Januar 2012

Die ideenreiche Frau Schwesig

Mannomann, gut, dass es die SPD gibt und die OZ ihr hörig ist, gut, dass die Landessozialministerin eine Lösung fand:
Schwesig: Fachleute durch höhere Löhne halten
Arbeitsministerin Manuela Schwesig (SPD) und Jochen Goecke von der Bundesagentur sehen nur in der Anhebung der Löhne eine Chance auf ausreichend Fachkräfte im Land. MV stehe an unterster Stelle bei den Gehältern bundesweit. „Mit einem Durchschnitts-Bruttolohn von 1917 Euro für eine Vollzeitstelle (Hamburg: 3095 Euro, Schleswig-Holstein: 2517 Euro) ist man nicht konkurrenzfähig“, sagte Goecke gestern.
Wenn ich bedenke, was die OZ von jammernden Unternehmern verbreitete, ist das ein gewaltiger Fortschritt. Nur ehe hier konkurrenzfähige Löhne gezahlt werden, werden wieder Abertausende junge Leute anderswo arbeiten und ihr Geld ausgeben, denn ob Schwesig nun etwas zum Thema sagt oder nicht, ist doch Unternehmern egal, mir übrigens auch.

Kommentare:

  1. Anonym6.1.12

    Man sollte das Bla Bla nicht glauben! Genauso könnte auch verkündet werden:

    - Reissack in China umgefallen
    - Steinbrück: Sand in der Sahara wird knapp
    - Immer mehr Deutsche bügeln ihren Brokkoli
    - Wasser-Molekül im Ozean gefunden 
    - Steinmeier: "Kaffee am Morgen wirkt auf mich belebend"

    AntwortenLöschen
  2. Anonym6.1.12

    In dieser Finanz-und Kónzerndiktatur sind Politiker nur Marionetten und in dem Falle eine Sprechpuppe.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google