24. November 2010

Da hat sich etwas eingeschlichen

Ich meine, in diesen Text der Usedomer Ausgabe hat sich etwas eingeschlichen.
Vitamine gegen Herbstblues
Hotels verwöhnen ihre Gäste mit Wellnessangeboten
Unterwasser- oder Klangschalenmassage, Aqua-Motion-Floaten, Bierbad, Sandbett, Ohrenkerzen-Behandlung oder Entspannung bei Ayurasan, einer altindischen Massagetechnik — die Insel-Hotels lassen sich für eine ganzheitliche Erholung ihrer Gäste im Herbst eine Menge ausgefallener Angebote einfallen. Dazu gehören auch hochwertige, gesunde Menüs mit speziellen Wellness-Drinks. ... im Rahmen der Usedomer Wellnesstage können auch Einheimische noch bis zum 4. Dezember „Zu Gast auf der eigenen Insel“ sein. Dabei checken Insulaner in einem der teilnehmenden Wellnesshotels für eine Nacht ein — inklusive Frühstück, Besuch des Wellness-Bereichs und einer Wellness-Anwendung. Dieses Angebot kostet 40 Euro pro Person und kann von Sonntag bis Donnerstag in Anspruch genommen werden.
• Wellnesshotels:
www.(xxxxxxx).de
Dasselbe Werbespiel betrieb das Blatt ebenfalls vor zehn Monaten.
Offensichtlich hat die Redaktion ein allzu kurzes Gedächtnis, denn für eine Schleichwerbung erhielt die Rügener Zeitung am 14. März 2006 vom Presseart eine öffentliche Rüge. Die Umstände sind hier nachzulesen.

Kommentare:

  1. Edward24.11.10

    Blödsinn, Ulli. Ich kann an dem Artikel nichts finden. Außer, dass durch die unsinnige Überschrift die eigentliche Aussage (und Anlass) der Nachricht nicht deutlich wird:
    im Rahmen der Usedomer Wellnesstage können auch Einheimische noch bis zum 4. Dezember „Zu Gast auf der eigenen Insel“ sein Und dass man das einem UTG-Vertreter in den Mund hätte legen können, um den Eindruck der Schleichwerbung zu vermeiden.

    AntwortenLöschen
  2. Einigen wir uns so: Warten wir ein paar Monate ab.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google