19. November 2010

Doppeltäuschung

Es ist scheinheilig. Die OZ füllte eine Blickpunktseite, überschrieben:
Im Kommentar wird gefragt:
Warnung vor Terrorgefahr
Warum der Wirbel?
Vielleicht, um flink eine Blickpunktseite zu füllen.
Wir sind vom Terrorismus bedroht, sollen aber weiter leben wie bisher. Nur ein bisschen genauer hinschauen. Mit diesem Ergebnis der Innenminister-Konferenz sind wir Bundesbürger nicht viel schlauer als zuvor. Da fragt sich so mancher: Was soll das? Warum macht Bundesinnenminister Thomas de Mazière so viel Wirbel? Warum schicken seine Länder-Kollegen so viel Polizei auf Straßen und Plätze? ...
Das mit den Polizisten lässt sich leicht erklären: Der Staat täuscht vor, die Sache im Griff zu haben, lächerlich. Und viele Medien täuschen vor zu informieren, ebenso lächerlich.

Im Übrigen ist die Sache noch einfacher: Die Regierung will sich vor Schadenersatzansprüchen aller Art schützen, für den Fall, es gäbe tatsächlich einen Anschlag: Wir haben gewarnt. Wenn sich die Bürger dennoch nicht auf die Gefahr einstellen, sind sie Schuld, nicht der Staat. Der Staat schützt sich also vor den Bürgern, nicht die Bürger vor einem evtl. Terrorangriff.

Ansonsten lesen Sie einfach hier nach, kostet nichts:

... al­lein die Tat­sa­che, dass das für Si­cher­heits­po­li­tik zu­stän­di­ge Re­gie­rungs­mit­glied er­klärt, man habe „kon­kre­te Er­mitt­lungs­an­sät­ze und kon­kre­te Spu­ren“ für ge­plan­te An­schlä­ge, sorgt schon für das Ge­gen­teil: Eine me­dia­le Hys­te­rie. War das denn nicht vor­her­seh­bar?
 
Mit Si­cher­heit sehr viel be­re­chen­ba­rer als die omi­nö­sen Ter­ro­ris­ten sind je­den­falls die Ver­tre­ter der bun­des­deut­schen Me­di­en­land­schaft. Fol­ge­rich­tig wird um­ge­hend wahl­wei­se ein „Psy­cho­krieg“ aus­ge­ru­fen oder man wähnt Deutsch­land im Vi­sier eines be­brill­ten Bart­trä­gers na­mens Mo­ham­med Ilyas Kash­mi­ri. Auch wird dann mun­ter spe­ku­liert über mög­li­che An­schlags­zie­le: Bahn­hö­fe, Flug­hä­fen, Re­gie­rungs­ge­bäu­de – oder schla­gen die fins­te­ren Ge­sel­len am Ende gar auf dem Nürn­ber­ger Christ­kind­les­markt zu? ...

Kommentare:

  1. Kulbrod19.11.10

    Das alles ist systematische Vorbereitung auf eine
    Notstandsgesetzgebung.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym19.11.10

    Mit Worten wie "Angst", "Terror" usw. kann man gut Meinung machen.

    AntwortenLöschen
  3. @ Anonym
    Kann wer? Und vor allem lenken die Gewählten prima ab von den Themen, die tatsächlich wichtig sind. Und wer macht da wie immer fleißig mit?

    @ Kulbrod
    Das sehe ich auch so, und es hat schon angefangen.

    AntwortenLöschen
  4. Anonym20.11.10

    Angst schüren, um die Freiheit der Bevölkerung immer weiter einzuschränken und um sie total überwachen zu können.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym20.11.10

    Aus Twitter:

    Das BKA befürchtet also einen Reichstagsbrand und der Attentäter steht auch schon fest. Willkommen in der Zeitenschleife.

    FBI und BKA nehmen laut Stern diese Warnungen ernst, CIA und BND stehen dem skeptisch gegenüber.

    CIA... ohne Worte, ausser, da klebt mächtig viel Blut an Dreckpfoten, Durchsetzung des Machtgedankens (Rede des Chefplaners d. Aussenmin. d. USA1948)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google