29. Dezember 2011

Über die Heuchelei einer SPD-Tante

Auch die OZ berichtete heute über die ständige Zunahme von Beschäftigten, die vorzeitig Rentner werden. Weder wurde das Thema Erwerbsunfähigkeitsrenten auch nur angerissen, denn die Zahl der Erwerbsunfähigen nimmt ebenfalls ständig zu, und diese Rentner sind mit 700 Euro monatlich arm, noch wurde darauf hingewiesen, wie heuchlerisch zumindest eine SPD-Tante über das Thema sprach:
Sie ist eine Heuchlerin ohnegleichen
VdK-​Chefin jam­mert über Alters­armut – beför­derte sie aber als Staats­se­kre­tärin selbst. ...
Zum 1. Januar tritt das Gesetz über die stu­fen­weise Anhe­bung des Ren­ten­al­ters auf 67 Jahre in Kraft. Neu­esten Zahlen zufolge erreicht aber nur jeder zweite Rentner die bis­he­rige Regel­al­ters­grenze – die andere Hälfte scheidet vor­zeitig aus dem Berufs­leben aus und ver­zichtet damit im Durch­schnitt auf 113 Euro im Monat. Wird Alters­armut all­mäh­lich zu einer Massenerscheinung?
Das ist alles schon seit Jahren bekannt – kon­kret. Seitdem das Gesetz über die Rente mit 67 vor­be­reitet wurde. Das wurde vom dama­ligen Bun­des­so­zi­al­mi­nister Franz Münte­fe­ring (SPD) im Februar 2006 ins Kabi­nett der Großen Koali­tion ein­ge­bracht – wenige Monate vor der Wahl hatte er noch ver­kündet, mit seiner Partei werde es nie­mals ein sol­ches Gesetz geben.
Es geht also schon seit Jahren mit den Renten bergab. Alle, die heute zu Bil­lig­löhnen arbeiten oder Grund­si­che­rung, bzw. ALG II beziehen, sind Kan­di­daten für die Alters­armut. Es ist pure Heu­chelei, wenn sich SPD-​Politiker heute hin­stellen und dar­über jammern. ...
Klar, dass darüber nichts in der OZ zu lesen war. Es kommt SPD vor und sie schlecht dabei weg. Außerdem wird Hintergrund vermittelt, etwas, das die OZ grundsätzlich nicht macht. Und nicht zu vergessen: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht.

Kommentare:

  1. Anonym30.12.11

    Es geht noch zu vielen Menschen gut, sonst würden sie endlich auf die Strasse gehen.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym30.12.11

    28.01.2005 in Davos G.Schröder, Spezialdemokrat

    ZITAT: "...Wir müssen und wir haben unseren Arbeitsmarkt liberalisiert. Wir haben einen der besten Niedriglohnsektoren aufgebaut, den es in Europa gibt. ...."

    Mehr Fakten braucht man nicht, um zu wissen, dass man diese Partei NIE mehr wählen sollte!

    AntwortenLöschen
  3. Anonym30.12.11

    Angeblich sucht man derzeit nach neuen Denkern. Ich aber sage Euch:"Hört endlich mal den Alten zu!" Eure Mejestät ist nun bereit, den selbstzerstörerischen Egoismus abzulegen und endlich sozial zu denken. Und wenn Ihr noch über das Ego zu Eurem Gefühl gelangt, dann denkt einfach daran, dass auch Ihr bald vom Abstieg betroffen sein könnt.
    Unseren Volksvertretern ist nicht und war nie zu trauen.

    Wir wissen:*Die Christen haben es alleine und als Union geschafft, den Menschen zu verraten, die Sozialdemokraten haben die Arbeiter verraten, die Grünen sind christlich unterwandert worden und die Linken?
    Zumindest haben die anderen Parteien enorme Angst vor ihnen und das allein macht sie doch sympatisch.-Aber verraten werden sie uns auch, weil der macht-gierige Mensch nicht mit Macht umgehen kann und nur der Macht-gierige bekommt in diesem System scheinbare Macht.
    Also muss man das System so verändern, dass niemals ein macht-gieriger Mensch in die Gefahr gerät Macht zu besitzen.*

    Und Demokratie wäre dann irgendwann auch eine Gute Idee.

    Der Narr
    singt auch

    Dumm dir Deine Meinung und lass andere denken.
    Du bist und bleibst gewöhnlich und lässt Dich nur lenken....

    In diesem Land soll man keinen Spass haben. In diesem Land soll man nur so tun....

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google