12. November 2011

Vergleich

Dieses Thema schaffte es nur auf die Landesseite. Titelgeschichte wurde etwas Nettes:
Polizei findet Tatwaffe der mysteriösen Döner-Mordserie, der auch in Rostock ein Mann zum Opfer fiel. Bundesanwaltschaft geht von rechtsextremer Terrorgruppe aus, die eine Blutspur durch ganz Deutschland zog. ...
Dazu machte sich ein Blogger diese Gedanken:
Eingedenk der Tatsache, dass ein paar brennende Bonzenautos in der Öffentlichkeit bereits hysterisch als neue R.A.F. gehandelt werden, stelle man sich vor, in den letzten 11 Jahren seien 10 Unternehmer und zwei Polizisten erschossen und mehrere Banken ausgeraubt worden, man fände zwei aus dem linken Spektrum stammende Aktivisten tot in einem Wohnwagen, deren Wohnung würde ohne Rücksicht auf andere Bewohner des Hauses in einem Feuer vernichtet und eine zugehörige Frau, ebenfalls aus dem linken Umfeld, würde verhaftet werden und zu allen Vorfällen schweigen. Man fände dann im Schutt dieser abgebrannten Wohnung Waffen, die die Aktivisten mit all den vorgenannten Verbrechen eindeutig in Verbindung bringen. Was wäre hier los?

Und was ist im Vergleich dazu jetzt los, da drei Neonazis offensichtlich mehr als 10 Jahre raubend und mordend durch Deutschland gezogen sind, dabei eine Blutspur hinterlassen haben, wie sie kein ehemaliger Kader der R.A.F. vorzuweisen im Stande wäre und die sozialen Kontexte dieser Leute nach wie vor aktiv sind?

Nischte.

Ich kann nicht in Worte fassen, wie widerlich ich das alles finde. ...

Kommentare:

  1. Anonym14.11.11

    Ich kann nicht in Worte fassen....
    Ich auch nicht, weil mir dazu die strafversetzten Polizisten einfallen, die besonders aktiv gegen Nazis ermittelten und einen Maulkorb verpasst bekamen, weil ich an den Jugendpfarrer Lothar König aus Jena denken muss, der mittels Staatsgewalt kriminalisiert wird.
    Nur ein Artikel: Razzia beim Jugendpfarrer in Jena ein Skandal-es gibt etliche davon.
    Der heuchlerische Aufschrei in Funk und Presse erfüllt mehr die Alibifunktion, wie so oft, wenns mal wieder brenzlich wird.
    Um Nazi zu sein, muss keiner die Mitgliedschaft in der NPD wählen. Nazis sitzen auch ganz woanders.
    Ich weiss nicht, warum mir Ramsauer, der alte Burschenschaftler der Franco Bavaria, in der Himmler schon Mitglied war, jetzt einfällt.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym14.11.11

    Holzminda- der Tradition verbunden-Burschenschaft in Göttingen-ehemaliges Mitglied-Kurt Blome-Freispruch wegen Interesse des Amerikanischen Militärs-später wieder Arzt in der BRD

    Blome, der Heini der Bild, weiss auch wie Stimmung gegen Ausländer gemacht wird, womit ich nicht behaupte, Blome entstammt den Blomes aus der Nazizeit, auch wenn er zufällig Nikolaus heißt.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym15.11.11

    Um von den Nazis abzulenken, haben einige Rotznasen aus der CDU eine Idee: Verbot von DDR Symbolen. Es ist Narrenzeit.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google