26. März 2011

Journalistisch im Abgrund

Dass so etwas als Bildnachricht auf der Landesseite verbraten und Ihnen als kritisch-hochwertig verkauft wurde, zeigt, wie tief die OZ journalistisch gesunken ist:
Sellering besucht Pfanni in Stavenhagen

Kommentare:

  1. Manfred Peters27.3.11

    Da befindet sich die OZ ja in guter Gesellschaft!
    „... So sieht also Kartoffelpüree aus. Produktionsleiter Thomas Hapig zeigt dem Ministerpräsidenten die dünne Schicht. Die muss nur noch gemahlen werden. Foto: Eckhard Kruse ...“
    Da aber das Archiv des Notkuriers noch viel schlechter als das der OZ ist, denn es gibt eigentlich keines, hier für kurze Zeit die journalistische Kostbarkeit:
    http://www.nordkurier.de/index.php?objekt=nk.homepage&id=797610

    AntwortenLöschen
  2. Edward28.3.11

    @lupe wer behauptet denn, dass das kritisch-hochwertig sei? Normale dpa-Bildnachricht. Allerdings hätte ich schon gerne gewusst, warum Sellering in Stavenhagen war. Um sich wie in BU "über die Produktionsabläufe zu informieren", sicher nicht. Und um dem neuen Werksdirektor (der Wert darauf legt, dass seine Funktion nicht mehr Werksleiter heißt)die Hand zu geben wie der NK behauptet, sicher auch nicht.

    @Manfred
    Nordkurier-Artikel übrigens schon ins Nirvana, aber ich fand ihn hier (Cache).
    Und hier ein wenig länger, aber genauso uninteressant. Kruse = Volkskorrespondent a la Machule?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google