31. Dezember 2011

Guten Rutsch ins Jahr 2012


Alles Gute im neuen Jahr wünsche ich allen Bloglesern.
Vielen Dank all jenen, die mich mit Hinweisen unterstützt haben, was mir eine Menge Arbeit ersparte und andererseits erst ermöglichte. Lassen Sie auch 2012 nicht nach, wünscht
lupe

Kommentare:

  1. Guten Rutsch und alles Beste im Jahr 2012 und in den folgenden Jahren! Ich glaube, es gibt viele, die hier gerne lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Einen guten Rutsch ins neue Jahr in die Nachbarschaft!

    AntwortenLöschen
  3. Manfred Peters31.12.11

    Beim Rutschen ins neue Jahr hat dieses am 26.01. den ersten Stolperstein, wenn nicht Felsen, parat.
    Da stimmt der Bundestag über das Bundeswehrmandat für Afghanistan ab.
    Mehr dazu hier
    http://www.gruene-friedensinitiative.de/texte/111229_afghanistan-als-unendliche-geschichte.pdf

    und auf der Homepage der „GRÜNE FRIDENSINITIATIVE“.
    Das wäre, lieber Gregor, doch auch mal wieder ein überregionales Thema für Euren Blog. ;-)
    Aber jetzt will ich den Lesern mit einem so schwer verdaulichen Thema nicht noch den Neujahrskarpfen verderben

    und wünsche im neuen Jahr vor allem

    as-salamu ´alaikum, schalom, peace, mir, Frieden, ...

    AntwortenLöschen
  4. Auch wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2012!

    AntwortenLöschen
  5. Anonym31.12.11

    Alle guten Wünsche für´s Neue Jahr, für all die, die unbekannter und bekannter Weise voneinander und miteinander lesen und schreiben.

    In einer Zeit, in der die Kriegstrommler immer lauter trommeln, wird die Sehnsucht nach Frieden ebenso gross und ich erinnere mich an Lieder, die wir in der Schule lernten, wie -Frieden auf unserer Erde- und an ein ganz besonderes kleines Stück von Bertold Brecht:

    Bitten der Kinder

    Die Häuser sollen nicht brennen.
    Bomber sollt man nicht kennen.
    Die Nacht soll für den Schlaf sein.
    Leben soll keine Straf sein.
    Die Mütter sollen nicht weinen.
    Keiner sollt töten einen.
    Alle sollen was bauen.
    Da kann man allen trauen.
    Die Jungen sollen´s erreichen.
    Die Alten desgleichen.

    ebenso pace, beke....

    AntwortenLöschen
  6. Anonym1.1.12

    *die wirklichkeit unserer betrügerischen kriege*
    wir sind die terroristen-die wahrheit schmerzt, aber lügen töten. die us-amerikanische ärztin und friedensaktivistin dr. dahlia wasfi fordert ihre landsleute auf, sich der terroristischen kriegspolitik der us-regierung zu widersetzen.
    wir haben eine verpflichtung gegenüber allen opfern der illegalen us-angriffskriege, weil dieses ganze gemetzel in unserem namen begangen wird.
    Seit dem zweiten weltkrieg sind 90 prozent aller kriegsopfer unbewaffnete zivilisten, und ein drittel davon sind kinder. unsere opfer haben uns nichts getan. in palästina, in afghanistan, im irak und in somalia und wo auch immer unser nächstes ziel sein wird, ist die ermordung von zivilisten kein kollateralschaden, sie ist ein unvermeidlicher bestandteil der modernen kriegsführung.
    die angegriffenen hassen uns nicht wegen unserer freiheit. sie hassen uns, weil wir jeden tag verbrechen gegen die menschlichkeit finanzieren oder selbst begehen. der sogenannte krieg gegen den terror ist nur ein deckmantel für unsere militärische aggression, mit der wir die kontrolle über die ressourcen westasiens gewinnen wollen.

    wir tauschen blut gegen öl. das ist völkermord und für die meissten menschen der welt sind wir die terroristen. wer in diesen zeiten unsere verantwortung für die welt und ihre zukunft leugnet, wird selbst zum verbrecher.
    wie kann es angesichts unserer mitschuld an den schlimmsten verbrechen gegen die menschlichkeit im irak und in afghanistan und angesichts der ständigen verstösse der usa gegen die un-charta und das völkerrecht noch irgendein us-amerikaner wagen, den legalen widerstand gegen eine illegale besatzung zu kritisieren?
    unsere sogenannten feinde in afghanistan, im irak, in palästina, in unseren anderen kolonien rund um die welt und in unseren eigenen städten kämpfen gegen die unterdrückung durch das us-imperium und fordern die respektvolle behandlung, die jeder mensch verdient. weil sie sich gegen die vergewaltigung und plünderung durch das weisse establishment wehren, diffamieren wir sie als aufständische und terroristen, dabei sind sie unsere brüder und schwestern im kampf um gerechtigkeit.
    die zivilisten, die wir mit unseren waffen bedrohen, haben keine wahl, aber die us-soldaten haben die wahl, vor fünf jahren hätten sie noch einige zweifel haben können, aber heute kennen sie die wahrheit. unsere soldaten opfern sich nicht aus pflicht-und ehrgefühl oder für ihr vaterland, sie sterben für
    kellogg brown&root (den grössten privaten dienstleister für das us-militär).
    sie kämpfen nicht für die usa, sie kämpfen um ihr leben und um das der kameraden an ihrer seite, weil wir sie in den krieg schicken. sie haben im irak nicht unsere freiheit verteidigt, sie haben nur die fundamente für 14 bleibende us-militärbasen gelegt, die dazu dienen, die freiheit der ölkonzerne exxon mobil(Rockefeller, der weltfaschist, der in deutschland frackt, um an erdgas zu kommen) und british petroleum zu verteidigen.
    sie sollten keine demokratie errichten, sie sollten nur die voraussetzungen für die fortsetzung der wirtschaftlichen ausbeutung schaffen, damit diese auch nach dem ende der besetzung weitergehen kann. die menschen im irak leiden heute, dank der "hilfe" der usa, unter gewaltsamen überfällen auf ihre häuser, unter todesschwadronen, kontrollpunkten, inhaftierungen, ausgangssperren, blutigen anschlägen und unter andauernder gewalt.
    wir müssen es wagen, die iraker, die sich den schrecken widersetzen, die wir mit unserem blutigen imperialen kreuzzug über sie gebracht haben, offen zu unterstützen. wir müssen es auch wagen, die kriegsgegner in den usa offen zu unterstützen-auch die in den us-streitkräften, diese wahren helden, die das tun, wozu ihr eid sie verpflichtet, sie verteidigen nämlich die verfassung der usa gegen alle äusseren und inneren feinde, auch gegen die terrorzellen in washington dc, die sich immer noch legislative, exekutive und judikative nennen.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym1.1.12

    der rest zum vorangegangen text

    ohne kampf gibt es keinen fortschritt

    der bürgerrechtler frederick douglass hat einmal gesagt: "diejenigen, die freiheit predigen, aber aufstände verurteilen, sind leute, die ernten wollen, ohne zu pflügen. sie wollen regen ohne donner und blitz. sie wollen den ozean ohne das schreckliche tosen der wellen.
    unser kampf kann aus moralischen appellen oder physischen handlungen bestehen oder beides beinhalten..., es muss aber ein kampf sein. die mächtigen geben nichts freiwillig her. das haben sie noch niemals getan, und das werden sie auch in zukunft nicht tun."

    jeder von uns, wirklich jeder von uns muss fortfahren, zu fordern, zu kämpfen, zu wettern, zu reden, sich abzumühen, bis wir der gerechtigkeit zum durchbruch verholfen haben. ohne gerechtigkeit gibt es keinen frieden.

    eine mutige frau, die die wahrheit ausspricht.
    nicht auszudenken, dass eine politikerin oder ein politiker aus deutschland einer der parteien: fdp-cdu-csu-spd-bündnis 90/grüne diese oder ähnliche worte findet.
    ganz im gegenteil. die meissten machen sich mitschuldig und plappern das geschwätz der wahren terroristen dieser erde nach und ziehen die zivilisten in ihre drecksspielchen hinein.

    ist es gerecht, dass die spd und die grüne garde den "besten niedriglohnsektor" von europa in deutschland aufgebaut haben?!
    ist es gerecht, dass deutschland den europäern sozialen kahlschlag verordnet, um angeblich den euro zu retten?!
    ist es gerecht, dass unsere volksverräter aus den atablierten parteien dem grosskapital auf dessen wunsch minijobber, 1,-€-sklaven, leiharbeiter usw. liefert und damit eine vielzahl von menschen in die armut treibt?!

    wir alle machen uns mitschuldig, wenn wir auch nur eine dieser o.g. parteien wählen, die dem raubtierkapitalismus freie hand lassen

    wir alle machen uns mitschuldig, wenn wir auch nur eine dieser o.g. parteien wählen, die das morden von unschuldigen zivilisten auf der ganzen erde und das ausbeuten anderer länder als humanitäre hilfe tarnen.

    keine dieser o.g. parteien tritt für gerechtigkeit und fairness unter den menschen ein.

    alle dieser o.g. parteien dienen dem raubtierkapitalismus, dem jedes mittel recht ist.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym1.1.12

    www.duckhome.de

    Wulffsalarm....

    AntwortenLöschen
  9. Anonym2.1.12

    Libertad meint.

    Anonym hat gesagt...

    Bitten der Kinder
    Die Häuser sollen nicht brennen.
    Bomber sollt man nicht kennen.
    Die Nacht soll für den Schlaf sein.
    Leben soll keine Straf sein.
    Die Mütter sollen nicht weinen.
    Keiner sollt töten einen.
    Alle sollen was bauen.
    Da kann man allen trauen.
    Die Jungen sollen´s erreichen.
    Die Alten desgleichen.

    ebenso pace, beke....


    Der schönste Wunsch für 2012.
    Dem schließe ich mich an.
    Allen Uhsern hier ein harmonisches,friedliches, glückliches , Neues 2012.

    AntwortenLöschen
  10. Anonym2.1.12

    http://www.rationalgalerie.de/index_542.html

    Komputistik: Glaubt man dem ewigen Kalender der Mayas, geht am 21. Januar die Welt unter. Keine Angst, liebe Leute, diesen Monat passiert nichts Weltbewegendes. Die Archäologen haben nur die Maya-Hieroglyphe für „Wolf“ falsch gelesen. Auf Englisch ausgesprochen lautet sie „Wulff“. Den Rest kann sich jeder denken.
    Medien: „Wetten, dass..?“ wird übernommen von Mario Barth und umbenannt in „Darauf kannst du einen lassen!“

    AntwortenLöschen
  11. Anonym2.1.12

    Medien, PR-Kampagnen-übelster Art ist das, wenn das stimmt:

    YouTube

    *Aids ist heilbar-nur die Medikamente töten-die Wahrheit über HIV und AIDS.avi

    oder

    YouTube
    *Endlich Wahrheit über HIV&Aids 2011
    in 6 Teilen

    wenn diese Berichte stimmen, dann hat Lanka mit seinem Buch: Völkermord im Dritten Jahrtausend recht

    Es ist so ungeheuerlich, was in Afrika passiert.
    KZ´s sind passee, um möglicherweise Schwarze auszurotten, werden Seuchen erfunden, die es gar nicht gibt und propagiert wird die Bekämpfung der erfundenen Seuche als ein "Projekt mit dem Heiligenschein", teils aus Spenden finanziert und mit staatlichen Mitteln bezuschusst.
    Die Bevölkerung hat in der Vergangenheit oft nicht gewusst, welche Grausamkeiten (in KZ´s im Faschismus) Menschen angetan wurden.
    Wahrscheinlich ist das auch so eine Grausamkeit, die der Bevölkerungsreduzierung dient, mit der die Pharmagangster sogar viel Geld verdienen und die Masse der Menschen glaubt an humanitäre Hilfen-dabei könnte es gezielter Völkermord sein.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym2.1.12

    Die Gesundheit-unser höchstes Gut, aber sie ist in Gefahr.

    Report München-Wie aus Gesunden Patienten gemacht werden.
    Sawicki: Das ist das Ziel, dass es keine Gesunden mehr gibt.

    NDR: Die Seuchenerfinder mit Dr. Claus Köhnlein

    über YouTube abrufbar, auch das:

    -Pharmalobby oder Pharmamafia
    -Medizindiktatur und Pharmaterror
    -Die Trickkiste der Pharmalobby:Wie die Industrie Einsparpläne stoppen will - Monitor
    -Die Pharmagangster und die FDP-CDU in mehreren Teilen

    von wegen Gesundheitssystem-allein der Name ist eine Lüge

    AntwortenLöschen
  13. Stephanie N.2.1.12

    Ich hab die "OZ" nun ein Jahr schon abgemeldet und vermisse nichts. Meine Informationen hole ich mir hier im Blog und auf den "nachdenkseiten". Dabei bin ich vor 2 Jahren eher zufällig auf Ihre Seite geraten und bin heute noch froh darüber.
    Also lieber Lupe, vielen Dank für Ihre aufklärende Arbeit, behalten Sie auch 2012 den Humor (obwohl es sicher manchmal schwer fällt)!
    Weiter so bitte - eine tägliche Leserin

    "Wer sagt hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht."
    (Erich Fried)

    AntwortenLöschen
  14. Anonym3.1.12

    Gesundheit im Neuen Jahr 2012, aber um die müssen Sie sich selber kümmern. Um die Krankheit "kümmert" sich Ihr Arzt so gut er kann und er kann das sehr gut.

    Alle Empfehlungen, besonders die von dem Lobbyistenverein der STIKO, dem Robert-Koch-Institut (Robert kochte sich was Institut heisst) und den Handlangern der Giftmischer, sprich Gesundheitsämtern, sollten genauestens geprüft werden, bevor man auf die Krankheitspfleger hereinfällt.

    Mit gesunden Menschen ist kein Geschäft zu machen und es geht nur "Um Geschäfte machen", um Milliardengeschäfte. Dafür haben die STIKO, das RKI und die Gesundheitsämter der Bevölkerung auf den Leim zu gehen. Dafür werden sie bezahlt.

    Also, um die Gesundheit muss sich jeder selber kümmern. Gutgläubigkeit und Vertrauen können tödlich sein, kann im Rollstuhl enden, kann einem die Luft nehmen, kann allergische Schocks auslösen, kann einen fast wahnsinnig machen, als hätte man die Krätze am Leib, kann einen für den Rest seines Lebens zum schweren Pflegefall machen.

    Ein Gesundes 2012.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google