23. November 2011

Nur so nebenbei, für Wahlwillige

Mehr als 500 Tage nach den Wahlen hat Belgien immer noch keine Regierung. Was also sind die abgegebenen Stimmen wert?

Kommentare:

  1. Anonym23.11.11

    Wer sagts denn, geht auch ohne.

    Staatlich verordneter Schweinkram

    In der OZ ein Artikel

    Pornografie ist ein Tabuthema

    Die Projektleiterin beim "Mobilen Aufklärungsteam zu Sexualität und Aids" Kathrin Bever ist der Ansicht, dass den Lehrern bei der Aufklärung eine große Bedeutung zukommt.

    Was Pornografie eigentlich ist, steht gross und breit unter Wikipedia:

    *Pornografie ist die direkte Darstellung der menschlichen Sexualität oder des Sexualakts mit dem Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen, wobei die Geschlechtsorgane in ihrer sexuellen Aktivität bewusst betont werden.
    Darstellungsformen der Pornografie sind hauptsächlich Texte, Bilder, und Filme (siehe Pornofilme)

    In dem mikrigen OZ-Text steht ein Satz der Sexual- oder Pornoexpertin Kathrin Bever:

    * Fragen und Gefühle, die zum Beispiel beim Betrachten von Pornografie entstehen könnten, überfordern viele Jugendliche. Pädagogen seien für viele auch deshalb wichtige Ansprechpartner, da ... usw. usw.*

    Was machen die Sexualexperten oder Pornoexperten denn da für ein Schweinkram mit den Jugendlichen? Sollen die jungen Mädels und Jungen sich Pornos ansehen oder Bilder, die ich als Erwachsener noch nicht mal im Haushalt habe?
    Sollen sie dann der Pornoexperten erzählen, was sie dabei empfinden?
    Dass das die Jugendlichen überfordert, will ich gerne glauben und sie sollten diese Verantaltungen meiden und die Lehrer sollen den Kindern etwas beibringen, aber nicht die Kinder zum Pornofilmekaufen animieren.

    Wieviel Sauerei wird denn noch vom Staat verordnet?!

    AntwortenLöschen
  2. Anonym23.11.11

    Die Drahtzieher hinter der Schulsexualerziehung

    Sexualerziehung und Manipulation der Gesellschaft
    Wie die Abtreibungsindustrie in die Schulen eindringt
    steht im Internet unter Aktion Leben e.V.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym23.11.11

    der Link Aktion Leben e. V. ist falsch
    hier der richtige Link: aktion-leben-fulda.de

    Schweinerei auf Schweinerei Tag für Tag, aber, es interessiert uns nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Edward23.11.11

    @Anonyme was haben Wahlen mit Sexualerziehung zu tun?

    Das Bedenklichste daran ist, dass es in Belgien ja Wahlpflicht gibt.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym24.11.11

    @Edward

    Wahlen haben mit Sexualerziehung nichts zu tun, aber Sexualerziehung in dem Sinne, wie sie praktiziert wird, hat etwas mit den Gewählten zu tun.
    Nun ja, vielleicht kommt es den meissten auf diese Schweinerei der Gewählten auch nicht mehr an.

    AntwortenLöschen
  6. Es ging aber um überflüssige Wahlwilligkeit in Belgien.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym24.11.11

    Wahlwilligkeit in Belgien.
    Wahlen sind für die Katz, ob hier oder in Belgien.

    Bei Belgien fällt mir das ein:

    Der Fall Marc Dutroux

    Todesfälle nach der Verhaftung
    Laut ZDF-Reportage *Die Spur der Kinderschänder-Dutroux und die toten Zeugen* von 2001 verstarben während der Érmittlungszeit 27 Zeugen, die im Prozess aussagen wollten.
    Der Staatsanwalt Hubert Massa beging im Juli 1999 Suizid. (oder auch nicht)

    Trotz mehrfacher Appelle seines Verteidigers hüllte sich Doutrux, dessen begangene Sexualstraftaten gegenüber den drei Morden in den Verhandlungen nur untergeordnete Bedeutung besassen, über die angeblichen Hintermänner seiner Taten aus Kreisen der Politik weiterhin in Schweigen, obwohl er in den acht Jahren von seinem Geständnis bis zu seiner letzten vor Gericht verlesenen, 21-seitigen Erklärung ständig davon redete, Teil eines größeren Netzwerks zu sein.

    Der belgische Polizist Patick Debaets über seine Ermittlungen in dem Fall
    * Sobald man gegen Pädophile vorgehen will, stösst man auf ein System von Protektionen und bekommt sofort Probleme. In Belgien hat der grösste Teil der Presse die Opfer und die Ermittler lächerlich und unglaubwürdig gemacht, um selbst eben keine Probleme zu bekommen.*

    Hat nichts mit Wahlen zu tun, aber mit Politikern, die gewählt werden wollen und gewählt wurden.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym24.11.11

    Christliches Informationsforum

    Gegen die staatliche Sexualisierung von Kindern

    Für staatliche Sexualzwangserziehung und Inhaftierung von Müttern und Vätern sprechen sich mehrere CDU/CSU Politiker in NRW aus, Namen stehen in dem Forum.
    Bittbrief der Kinder von inhaftierten Eltern usw.
    Ja ja, ganz schön viel los in Deutschland, interessiert uns aber nicht, solange die Politiker nicht Deutsch sprechen, so dass es jeder versteht.
    Kondomehersteller verdienen auch nur ihr Geld, in dem sie Gummitüten verkaufen und die Giftmischer müssen ihre Pille auch loswerden.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google