18. November 2010

Herzlichen Glückwunsch an Thomas Reutter

kaiderChef hat mich drauf gebracht:

Thomas Reutter erhält Auszeichnung für Sozialreportage

Der Journalistenpreis der EU-Kommission für das Jahr 2010 geht an Thomas Reutter (43), Redakteur beim ARD-Politikmagazin „Report Mainz“ des SWR. Der Preis wurde ihm zum „Europäischen Jahr gegen Armut und Ausgrenzung" für seinen Film "Herr Dinse wird obdachlos" verliehen. ...
Herr Dinse ist ein Langzeitarbeitsloser aus Greifswald, also aus dem Verbreitungsgebiet der OZ. Dass die OZ keinen Preis für die Berichterstattung über den Fall elender Menschenverachtung erhielt, wundert mich nicht.

Hat ein Redakteur des Blattes jemals für eine journalistische Leistung einen Preis erhalten? Ich kann mich nicht erinnern. Soviel ich weiß, sind fürs Kopieren und Nachplappern noch keine Preise ausgeschrieben worden.

Dass die OZ fürs Berichten über den Dinse-Skandal nicht den Preis erhielt, mit dem Reutter geehrt wurde, könnte auch daran liegen:

Thomas Reutter erhielt den Preis in der Kategorie „audiovisuelle Beiträge“ auf nationaler Ebene.

Dazu dieses Gegenargument: Die OZ hat eine Webseite, in die Werbefilmchen und andere Filmchen eingebunden werden. Die OZ nutzt diese Möglichkeit so gut wie nie, um eigene Film-Produktionen auf die Seite zu stellen. Die Greifswalder Redaktion hat es meines Wissens ein Mal versucht und Käse produziert. Diese dauerhaft vergebene Nutzungsmöglichkeit ist übrigens einer der Gründe, den Webauftritt für eine Schrottseite zu halten.

Die ausgezeichnete Reportage können Sie hier anschauen, nicht auf der OZ-Webseite.

Kommentare:

  1. Anonym18.11.10

    Hier ist Herr Dinse auch zu sehen:

    http://www.youtube.com/watch?v=8fLuuuIptLE

    Was ist los in Greifswald?

    AntwortenLöschen
  2. Anonym18.11.10

    Herzlichen ....

    Das hilft dem Mann allerdings herzlich wenig.
    Hat Herr Dinse inzwischen wieder eine Wohnung?

    Trotzdem eine sehr gute Reportage, wozu die OZ nicht fähig ist. Sie deckt lieber den Greifswalder Schmutz zu.

    Dem ARGE - Chef wünsche ich so lange schlaflose Nächte, von Alpträumen geplagt, bis er Herrn Dinse eine Wohnung gibt.

    Wenn ich das könnte, wie die böse Fee im Märchen, dem Mann würde es sehr übel ergehen, bis er seine Tat wieder gut gemacht hat.
    Hex, hex, ein Versuch ist es wert.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google