24. Oktober 2013

Fotos, die nur die OZ braucht ...

... um Seiten zu befüllen:
Der Informationswert beträgt null, wird aber von den Lesern anstandslos mitbezahlt.

Kommentare:

  1. Manfred Peters24.10.13

    Heute nur in der Druckausgabe auf Seite 2 im Leserbriefkeller ein Foto mit folgender Erklärung:
    „Mittagsrunde gestern bei der Ostseezeitung in Rostock: Die Leserbeiräte ... schätzen die aktuelle Ausgabe ein. Die Redakteure ... lauschten aufmerksam.“
    Das Ergebnis des internen Lauschangriffs bleibt geheim oder ist bei der NSA abzufragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das zeigt wieder einmal, dass dieser, für Leser unerrreichbare, sog. Beirat nichts als ein Alibi ist: Wir haben einen. Aber selbst damit lasse sich mühelos und informationsfrei Spalten befüllen, sog. Sternstunden des Journalismus, kritisch-hochwertig.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google