12. März 2012

Schlamperei nimmt makaberen Zug an (aktualisiert)

Die Schlamperei hat in der OZ ein so großes Ausmaß angenommen, dass es nunmehr makaber wird, wie im Greifswalder Grünenblog beschrieben und gezeigt (Es erschien im Fleischervorstadtblog, wohin der Link auch führt. Danke!) wird. Offenbar ist die Verlagsleitung außer Stande, dem Einhalt zu gebieten.

Kommentare:

  1. Wir wollen uns nicht mit fremden Federn schmücken: Es stand im Fleischervorstadt-Blog...

    AntwortenLöschen
  2. Anonym13.3.12

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier stand ein Kommentar, in dem zum Mord an mehreren Personen aufgerufen wurde.

      Löschen
  3. Anonym13.3.12

    Hier noch mal der Witz für alle, die nicht aus der Region stammen. Der Autor dieser kritischen Seiten hier, nennen wir ihn Lupe, scheut sich nicht der Ostseezeitung auch den kleinlichsten Fehler vorzuhalten. Seine eigenen Fehler hingegen blendet er darüber großzügig aus. Genau so wird es auch hier wieder passieren. Im Text ist ein grün gefärbter Link, der laut Text zum Blog der Greifswalder Grünen führen soll. Schon beim Schreiben hätte allerdings die Internetadresse Fleischervorstadtblog.de stutzig machen müssen. Der Link führt nämlich auf eine ganz und gar andere Seite. Unterm Strich bleibt also eine unfreiwillige Komik und die Frage wer im Glashaus nun mit Steinen werfen darf...

    M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. ist das oben bereits berichtigt worden.

      2. scheue ich mich gar sehre, alle Fehler vorzuhalten, denn dann käme ich zu nichts anderem mehr. Was ich anzumerken habe, halte ich niemandem vor, sondern dokumentiere es. OZ-Redakteure lesen laut Aussage ihres ehemaligen stv. Chefredakteurs Cleven kaum in diesem Blog (Drehscheibe, 12, 2007). Da gibt es also nichts vorzuhalten. Übrigens: Kleinlich kann ich sein oder Sie oder sonstwer, Fehler können jedoch nicht kleinlich sein.

      Löschen
  4. @Anonym: Die Adresse lautet übrigens nicht Fleischervorstadtblog.de, sondern 17vier.de -- wenn schon, denn schon!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google