8. März 2012

Noch ein Argument für die Abschaffung des Verfassungsschutzes

Kommentare:

  1. Anonym8.3.12

    Telepolis

    *Die RAF und die Geheimdienste*
    10.11.2010 Wolfgang Kraushaar über die Verbindungen von Geheimdiensten und Terrorgruppen, den Prozess gegen Verena Becker und die Positionierung der Medien

    *Die V-Mann-Problematik hat es damals schon gegeben*
    Int. m. Werner Dietrich über die Terrorzelle von Zwickau, den Verfassungsschutz und das Oktoberfest-Attentat

    * Herrhausen-Attentat*
    Herrhausen wollte Schuldenerlass für Entwicklungsländer

    Bis heute nicht endgültig aufgeklärt: Der Mord an Buback

    usw. usw.

    Ich glaube, dass die Wenigsten auch nur erahnen, welch mieses Spiel für die Raubtierkapitalisten dieser Erde gespielt wird.

    AntwortenLöschen
  2. Anonym8.3.12

    Schäuble entschied damals:*Geheimakten zu Mordfall Buback bleiben gesperrt.*
    Begründung des damaligen Bundesinnenministeriums:-Der Schutz von Quellen sei für den Verfassungsschutz ein hohes Gut.-

    -Akte Verena Becker auf unbestimmte Zeit unter Verschluss
    (dolle Sachen müssen darin stehen)

    -Buback bloggt (Michael Buback-Sohn des ermordeten Generalbundesanwaltes)

    Herrhausen: Bliebe schliesslich die Frage nach der Gefährdungslage Herrhausens: Gut eine Woche vor dem Anschlag sollen beim BKA Attentatsdrohungen gegen den Wirtschaftsmanager bekannt geworden sein. Diese seien geklärt worden, hiess es kryptisch beim BKA. Doch was kam bei der Klärung heraus? Vielleicht kommt ja jetzt etwas mehr Licht ins Dunkel des Falls.
    Oder solle es auch hier - wie im Fall Verena Becker - eine Akte geben, deren Öffnung dem *Wohle der Bundesrepublik oder eines ihrer Länder* entgegen stünde?
    Übrigens: An dem Tag, an dem Alfred Herrhausen starb (durch Mord) öffneten sich für Verena Becker die Gefängnistore.

    AntwortenLöschen
  3. Anonym8.3.12

    ....uns nicht zu guter letzt hat einer der besten Freunde der RAF, Fischer (in seinem Auto wurden Nachweisbar die Waffen des RAF befördert), bis zum Aussenminister geschafft. Heute Pension von 14000,- monatl..
    Leute, lauft mal gegen Rechts um den Block, wir wollen euch ans Bein pinkeln.

    AntwortenLöschen
  4. Anonym9.3.12

    Fischer: Mein Name ist Hase. Ich wusste von nichts.

    AntwortenLöschen
  5. Anonym9.3.12

    Gegen Rechts auf die Strasse?
    Um fotographiert zu werden?
    Um mir im schlimmsten Fall eine Anzeige einzuhandeln?

    Deutschland stinkt.

    Der Feind sitzt im Innern-so Hermann Scheer.

    Nazis werden in diesem Staat von hochrangigen Politikern verharmlost.

    AntwortenLöschen
  6. Anonym9.3.12

    Telepolis

    Die Todesnacht in Stammheim

    AntwortenLöschen
  7. Anonym9.3.12

    Blog: The Prenzlauer Berger

    die Strategie der Spannungen

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Google